Über Markus Hofelich

Markus Hofelich

Wirtschaftsjournalist und Gründer des Online-Magazins SinndesLebens24

 

Markus Hofelich ist Wirtschaftsjournalist, Gründer und Chefredakteur des Online-Magazins SinndesLebens24. Seine journalistische Erfahrung sammelte er unter anderem als stellv. Chefredakteur von „Cash“. sowie als Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „Unternehmeredition“ der GoingPublic Media AG. Im Frühjahr 2016 startete er www.Sinndeslebens24.de, ein Online-Magazin für den Sinn des Lebens, Philosophie, Glück und Motivation, das 2019 mit dem Münchener Blog Award ausgezeichnet wurde.

Er ist Diplom-Kulturwirt und hat an der Universität Passau (Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraum-Studien) und ein Auslandssemester an der Pariser Sorbonne studiert. Heute hat er sich als Freelancer vor allem auf Content-Marketing im Wirtschaftsbereich spezialisiert und schreibt unter anderem für Strategieberatungen sowie für IT-Unternehmen Whitepaper und Nutzwert-Artikel für die B2B-Zielgruppe.

 

5 Jahre SinndesLebens24: Online-Magazin für Sinn, Philosophie, Glück und Motivation zum Glück – Experten stellen vor“ ist Markus Hofelich Teil des 15-köpfigen Autoren-Teams

 

Sein Antrieb: So entstand SinndesLebens24

 

„Die brennenden Fragen rund um den Sinn des Lebens haben mich schon von klein auf fasziniert“, sagt Markus Hofelich. „Kontroverse Diskussionen im Religionsunterricht, erste Berührungspunkte mit griechischen Philosophen im Lateinunterricht. Eine Vorlesung über Existenzialismus an der Universität Sorbonne. Tiefe Gespräche mit Freunden und zahlreiche Bücher haben das Feuer in mir immer wieder angefacht.

Daraus entstand die Sehnsucht, die unzähligen Impulse zu sortieren und mehr Klarheit zu schaffen. Den Kern der Lebensweisheiten herauszudestillieren und daraus inspirierende Impulse zu schaffen, die für mich und für jeden anderen Menschen den persönlichen Weg zum Sinn des Lebens leichter machen“, so der Chefredakteur von SinndesLebens24.

Nach fast 20 Jahren als Wirtschaftsjournalist in verschiedenen Führungspositionen bei Fachzeitschriften – u.a. als stellv. Chefredakteur von Cash., Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „Unternehmeredition“ sowie Redaktionsleiter beim DIV Deutscher Industrieverlag – gab es 2016 einen beruflichen Umbruch.

 

 

Aus der neu gewonnenen Freiheit als Freelancer und einem Kurs zum Online Marketing Social Media Manager heraus entstand die Idee, ein Online Magazin für Sinn, Philosophie, Glück und Motivation zu starten: SinndesLebens24 war geboren. Der Fokus liegt neben fundiert recherchierten Artikeln und ausführlichen Buchtipps vor allem auf Interviews mit Bestsellerautoren, Philosophen, Psychologen und Persönlichkeiten mit spannender Lebensgeschichte.

Markus Hofelich lebt mit seiner Familie im Süden von München. Seine Freizeit verbringt er gerne mit der Familie in der Bergen oder an den oberbayerischen Seen. Zudem spielt er gerne Tennis und genießt das Gefühl von Freiheit und Abenteuer auf seiner Honda CB 650 R.  Sein innerer Antrieb ist: „Sinn suchen, Glück finden und andere inspirieren!“

Weitere Informationen auf LinkedIn, Xing und Wikipedia. Zudem ist Markus Hofelich Mitglied des Bloggerclub e.V. in München und folgt dem Blogger Kodex.

 

 

Die wichtigsten beruflichen Stationen im Überblick

 

Interkulturelles Wirtschaftsstudium an der Universität Passau

Aufgewachsen in Amberg bei Regensburg begann Markus Hofelich 1989 nach dem Abitur am humanistischen Erasmus-Gymnasium sein Studium an der Universität Passau. Das Interesse für Ausland und Business führte ihn zum damals ganz neuen Studiengang „Sprachen, Wirtschafts- und Kulturraumstudien“, der Wirtschaftswissenschaften mit Fremdsprachen (Englisch/Französisch) und interkulturellen Fächern (USA/England) kombiniert.

Während dieser Zeit studierte er ein Semester an der Sorbonne Universität in Paris und absolvierte BWL-Praktika bei der Bayerischen Vereinsbank in Berlin, bei J.B. Borneo in Virginia, USA und dem Automobilzulieferer Zeuna&Stärker bei Pretoria in Südafrika. Sein Interesse für das Schreiben wurde durch Redaktionspraktika bei der Amberger Zeitung und bei Radio Ramasuri in seiner Heimatstadt Amberg vertieft.

Beruflicher Start in der touristischen Fachpresse

 

Fachzeitschriften Toursitik Report und tm touristik Management

 

Nach dem Abschluss als Diplom-Kulturwirt startete er seine journalistische Laufbahn in der touristischen Fachpresse im Frankfurter Raum. Zunächst als Volontär bei der Fachzeitschrift „Touristik Report“ in Bad Homburg, später als Wirtschaftsredakteur beim Magazin „tm – Touristik Management“ in Darmstadt.

Dort konnte er seine Leidenschaften für das Reisen, Schreiben und die BWL-Kenntnisse seines Studiums miteinander verbinden. Er schrieb über neueste Trends der Reisebranche, vor allem über die Strategie und wirtschaftliche Entwicklung von Reiseveranstaltern, Touristik-Konzernen, Airlines und Destinationen.

Zahlreiche internationale Touristik-Messen, Pressekonferenzen und Pressereisen führten ihn ins Ausland: Von der Karibik, USA (Messe „Pow Wow“ in Miami), Südafrika (Messe „Indaba“ in Durban) über Paris, Ibiza, Fuerteventura, Schweden und Ägypten bis hin nach Dubai und Israel.

Wechsel zur Finanzpresse: Börse, Venture Capital und Entrepreneurship

 

Zeitschriften Finanzpresse

 

Um die Jahrtausendwende wechselte er zur GoingPublic Media AG im Münchener Raum, ein Fachverlag rund um die Themen Börse, Kapitalmarkt, Investment Banking, Corporate Finance, Venture Capital, Unternehmensfinanzierung, Biotechnologie, Entrepreneurship, Start ups und Mittelstand. Als Redaktionsleiter war er für Sonderausgaben des GoingPublic Magazins sowie des VentureCapital Magazins verantwortlich, jährliche Nachschlagewerke zu Spezialthemen für Professionals. Außerdem stieg er zum Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins Unternehmeredition („Know-how für den Mittelstand”) auf.

Er führte zahlreiche Interviews mit führenden Finanz-Experten, Investoren, Strategie-Beratern und Unternehmerpersönlichkeiten von Start-ups und großen Familienunternehmern. Darunter SAP-Gründer Dietmar Hopp, Peter Löscher (Vorstandsvorsitzender Siemens AG), Beatrice Rodenstock, Playmobil-Chef Horst Brandstätter, Oliver Samwer (Rocket Internet), Peter Gruss (Präsident der Max-Planck-Gesellschaft), Jochen Schweitzer, Wolfgang Grupp (Trigema), Oliver Seidensticker, Florian Haller (Serviceplan), Hexal-Gründer Andreas Strüngmann und viele mehr.

Dabei moderierte er auch zahlreiche Diskussions-Panels bei Messen und Fach-Veranstaltungen, etwa beim „Finance Day“ auf der Analytica in München, dem Deutschen Sparkassentag in Berlin, „Best-Excellence Rhein Main“ im Commerzbank Tower in Frankfurt und auf Mittelstandstagen.

Auch bei GoingPublic Media gab es wenigsten ein paar Geschäftsreisen ins Ausland: Mehrfach zur weltgrößten Biotech-Messe „Bio“ in die USA (Atlanta, Chicago, Washington, Boston) oder Investorenevents von Enterprise Ireland in London und Dublin.

Später wechselte Markus Hofelich als stellvertretender Chefredakteur zum Kapitalanlage-Magazin „Cash.“ in Hamburg und zum DIV Deutscher Industrie Verlag in München

Heute hat er sich als Freelancer vor allem auf Content-Marketing im Wirtschaftsbereich spezialisiert und schreibt unter anderem für Strategieberatungen sowie für IT-Unternehmen Whitepaper und Nutzwert-Artikel für die B2B-Zielgruppe. Zum bisherigen Kundenkreis zählten etwa IDG Business Media („Computerwoche“), das Karriere- und Headhunter-Portal Experteer, die Strategieberatung Oliver Wyman, einer der globalen BigFour Wirtschaftsprüfer, die PR-Agentur PB3C, die Software-Spezialisten FTAPI und Actico, das „Fonds Finanz Magazin“, die Fachzeitschrift „CareInvest“, das „DUB Unternehmermagazin“ und viele mehr.

Privates

 

 

Markus Hofelich lebt mit seiner Familie im Süden von München. Seine Freizeit verbringt er gerne mit der Familie in der Bergen oder an den oberbayerischen Seen. Zudem spielt er gerne Tennis und genießt das Gefühl von Freiheit und Abenteuer auf seiner Honda CB 650 R.  Sein innerer Antrieb ist: „Sinn suchen, Glück finden und andere inspirieren!“

Weitere Informationen auf LinkedIn, Xing und Wikipedia.