BuchtippsSinn des Lebens

„Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky

25. Juli 2016 0 comments
John Strelecky das Café am Rande der Welt

„Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky ist eine motivierende Erzählung über den Sinn des Lebens, die zum Nachdenken anregt. Die Story: Der gestresste Werbemanager John macht eine Woche Urlaub auf Hawaii, verfährt sich mit dem Auto und landet durch Zufall in einem kleinen Café mitten im Nirgendwo. Obwohl er dort nur eine kurze Pause einlegen möchte, bleibt er die ganze Nacht. Der Besuch im Café und die Gespräche mit Casey, dem Inhaber des Cafés, und seinen Angestellten Mike und Anne führen zu einem Wendepunkt in seinem Leben. Es beginnt mit dem Blick auf die Speisekarte. Dort liest John neben dem Tagesmenü die drei grundlegenden Fragen: „Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?“

Die Suche nach dem Zweck des Daseins

Mit den Fragen konfrontiert erkennt John, dass er keine Orientierung im Leben hat. Sein Leben war in Ordnung, sein Job war okay und er hatte gute Freunde. Doch an den meisten Arbeitstagen fragte er sich, ob es nicht mehr im Leben geben sollte, als zehn bis zwölf Stunden täglich im Büro zu verbringen und auf eine Beförderung hinzuarbeiten, die dann wahrscheinlich Zwölf- bis Vierzehn-Stunden-Tage nach sich ziehen würde. Auf dem Gymnasium hatte er sich auf die Universität vorbereitet. An der Universität bereitete er sich auf die Arbeitswelt vor. Und seitdem verbrachte er seine Zeit damit, sich in seiner Firma hochzuarbeiten. „Ich hatte das Gefühl, mein Leben mehr und mehr gegen Geld einzutauschen, wobei mir das kein besonders guter Handel zu sein schien“, reflektiert John über sein Leben.

Warum bist Du hier?

Die Frage, „Warum bist Du hier?“ erzeugt den Wunsch, nach der Antwort zu suchen, erklärt Casey seinem Gast John im Café. „Sobald jemand die Antwort kennt, entsteht eine ebenso starke Kraft. Sobald ein Mensch weiß, warum er hier ist, warum er existiert, welchen Grund es dafür gibt, dass er am Leben ist, wird er den Wunsch haben, dem Sinn und Zweck seiner Existenz gerecht zu werden. Es ist so, als erkenne man auf einer Karte, wo der Schatz versteckt ist“, sagt Casey. „Die Menschen begegnen dieser Frage zu den unterschiedlichsten Zeit in ihrem Leben. Manche klären sie schon als kleine Kinder, einige tun es, wenn sie älter sind, und andere machen es nie“, sagt Mike. Doch die Antwort darauf muss jeder Mensch selbst finden. Daraus ergibt sich ein Schlüssel zum Glück in dem Spruch: „Tue, was immer Du willst und was deiner Bestimmung entspricht“.

 

Anzeige / Datenschutz – 

Hier bestellen:

Thalia     Amazon 

 

Hast Du Angst vor dem Tod?

Ist man jedoch nicht darauf ausgerichtet, verschwendet man seine Energie mit einer Menge anderer Dinge – so lange, bis man nicht mehr die Kraft oder die Zeit dafür hat, das zu tun, was man wirklich möchte. Hier liegt die Verbindung von der ersten zur zweiten Frage: „Hast Du Angst vor dem Tod?“ „Die meisten Menschen denken nicht jeden Tag bewusst über den Tod nach. Aber unbewusst wissen sie, dass sie mit jedem verstrichenen Tag einen Tag weniger die Chance haben, die Dinge zu tun, die sie sich im Leben wünschen. Daher haben sie Angst vor dem Tag X irgendwann in der Zukunft, an dem es keine Chance mehr geben wird. Sie haben Angst vor dem Tag, an dem sie sterben werden“, erklärt Anne. Ihr Rat an John: „Ergreifen Sie die Initiative und wählen Sie den Weg selbst, sonst tun andere es für Sie“.

Nachdem John das Café schließlich verlassen hatte, dachte er während des restlichen Urlaubs über die Fragen nach. Die Antworten fand er nicht alle in dieser Woche, dazu bedurfte es einiger Anstrengung. Schließlich fand er sie durch eine Kombination verschiedener Methoden. Er begann damit, den Dingen, die er gerne tat, jeden Tag etwas mehr Zeit zu widmen und suchte nach Gelegenheiten, etwas Neues zu lernen und auszuprobieren. Letztendlich kristallisierte sich sein Zweck des Daseins heraus, der sein Leben für immer veränderte – worin dieser genau bestand, lässt das Buch jedoch offen. Schließlich muss jeder den Zweck seines Daseins selbst entschlüsseln.

Fazit: Motivierendes, modernes Märchen

Das 2007 im Deutschen Taschenbuchverlag erschienene Buch „Das Café am Rande der Welt – Eine Erzählung über den Sinn des Lebens“ von John Strelecky ist ein lesenswertes modernes Märchen, das den Leser wachrütteln und Mut machen möchte. Natürlich haben wir alle schon von den wichtigen Fragen des Lebens gehört und von den Tipps, wie wir diese angehen sollten. Doch im Trott und Stress des Alltags gehen diese Dinge meist mehr als unter. Mit seinem Buch gibt John Strelecky dem Leser einen Wake-up-Call und bringt die Fragen wieder ins Bewusstsein, verpackt in eine lebendig geschriebene Geschichte, die neugierig macht und motiviert.

Zum Autor: John Strelecky

John P. Strelecky wurde am 13. September 1969 geboren und wuchs in Vororten Chicagos in den USA auf. Er absolvierte in Florida eine Flieger-Ausbildung, arbeitete zwei Jahre als Pilot, musste den Job jedoch aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Nach diesem Tiefpunkt gelang es ihm, an der renommierten Kellogg Graduate School of Management an der Northwestern University zu studieren. Nach seinem Abschluss verbrachte er einen Monat in Costa Rica und dachte das erste Mal intensiv über den Sinn seines Lebens nach. Im Anschluss arbeitete er etwa zwanzig Jahre als Unternehmensberater, bis er eines Tages mit seiner Frau auf Weltreise ging. Neun Monate waren die beiden unterwegs, auf Pferden, Elefanten, Schiffen und Fahrrädern legten sie 112.000 Kilometer zurück. Davon inspiriert schrieb John Strelecky seine Erzählung „Das Café am Rande der Welt“, im englischen Originaltitel „The Why Café“, ein internationaler Bestseller, der in mehr als 20 Sprachen übersetzt wurde.

Weitere Bücher von John Strelecky sind u.a.: „The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben“ (2009), „Safari des Lebens“ (2010) oder „Wiedersehen im Café am Rande der Welt: Eine inspirierende Reise zum eigenen Selbst“ (2015). Heute lebt John Strelecky in Orlando, Florida und veranstaltet regelmäßig Seminare und Workshops, hält Vorträge und berät Unternehmen. In Deutschland werden die Seminare organisiert von „John Strelecky and Friends“.

Lesen Sie hier das Interview mit John Strelecky „Sinn finden mit den Big Five for Life“.

Bilder: Unsplash, Amazon

Das könnte Sie auch interessieren ...

Hinterlassen Sie einen Kommentar