InterviewsRatgeber

Interview mit Lisa Mestars: „Erfolgreich und glücklich mit Human Design“

21. Juni 2022 0 comments
Interview mit Lisa Mestars: „Erfolgreich und glücklich mit Human Design“

Human Design ist ein relativ neues Tool zur Selbsterkenntnis, das sich in letzter Zeit auch hierzulande immer mehr verbreitet. Das System verbindet Elemente der Astrologie, des chinesischen I Ging, der jüdischen Kabbala und der fernöstlichen Chakrenlehre. Die Funktionsweise und konkrete Anwendung dieser Technik beschreibt Lisa Mestars in ihrem neuen Buch „Erfolgreich und glücklich mit Human Design“. Im Interview erklärt sie, was Human Design ausmacht, was es von anderen Tools zur Selbsterkenntnis unterscheidet und wie es helfen kann, seine zentralen Lebensaufgabe und seinen persönlichen Lebenssinn zu finden und zu realisieren.

Frau Mestars, warum haben viele Menschen im Leben, insbesondere im Beruf, das Gefühl, nicht voranzukommen oder den Durchbruch zu schaffen, trotz fundierter Ausbildung?

 Mestars: Aus meiner Sicht liegt es oft daran, dass die Menschen zwar wissen, wie man es theoretisch macht. Sie setzen es dann aber genau so um, wie es ihnen gesagt wird, ohne ihre eigene und authentische Energie dabei zu integrieren. Zum Beispiel haben sie den Business Blueprint für ihr Geschäft – zum Beispiel ein Coaching Business – in der Hand und wissen technisch alles, wie sie das Coaching umsetzen und anbieten können – vom Websiteaufbau bis hin zur Integration des Buchungs-Buttons.

Allerdings setzten sie das Gelernte dann nicht in ihrer eigenen Energie um. Genau hier kommt Human Design ins Spiel. Es macht genau diese Energie sichtbar und zeigt den Menschen, wie sie die Dinge auf ihre eigene Art und Weise umsetzen können. Und somit auch die passenden Kunden und Menschen anziehen, die zu ihnen passen.

Ich denke jeder hat das schon einmal erlebt. Du kommst auf eine Website oder Instagram-Seite und inhaltlich sieht alles toll aus. Allerdings spüren wir, dass irgendetwas von der Energie her nicht stimmig ist. Dieses unterschwellige Gefühl und Wissen trägt jeder von uns in sich. Jedoch nutzen viele Menschen das im Businesskontext nicht, um ihre Energie richtig nach außen darzustellen und damit die richtigen Menschen zu erreichen.

Wenn wir einfach nur etwas nachmachen, was bei anderen funktioniert, dann geht das meist schief oder fühlt sich für uns nicht gut an, da wir im Widerstand mit unserer eigenen Energie handeln. Deshalb ist es aus meiner Sicht sehr wichtig, dass wir jetzt zu den sogenannten „männlichen Business Skills”, also der Handlungsenergie, auch die „weibliche Energie“ mit einfließen lassen. Die sogenannte „weibliche Energie“ ist die Art und Weise, wie wir agieren und interagieren. Dabei spielt Human Design eine entscheidende und unterstützende Rolle.

Hier noch ein wichtiger Hinweis: Human Design allein wird Dich nicht weiterbringen. Aber Human Design in Kombination mit den „hard Skills“ – etwa Social Media Know-how – funktioniert und hilft, Dein Business erfolgreich zu machen.

Was genau ist Human Design, welcher Ansatz steckt dahinter und welche Ziele verfolgt es?

Mestars: Human Design ist eine Synergie aus mehreren sehr großen spirituellen Systemen, die es schon sehr lange gibt: der Astrologie, der Chakrenlehre, dem chinesischen I Ging und der jüdischen Kabbala. Es besteht im Prinzip aus einer Mixtur dieser Systeme, die in eines zusammengefasst worden sind.

Human Design ist der Schlüssel zu Deinem Potenzial. Dein Chart zeigt Deine innere Magie und das, wofür Du brennst. Du erfährst, wie Du am leichtesten mit Menschen interagierst und die richtigen Entscheidungen triffst. Human Design hilft Dir, Deine ursprüngliche Energie wieder auszugraben, mit der Du auf diese Welt gekommen bist und die durch Eltern, Familie und Erfahrungen verdrängt worden ist.

Im Kern des Human Design steht der sogenannte „Body Graph”, der die eigene Energie sichtbar macht – ein Chart, der sich aus der genauen Geburtszeit, dem Geburtsort und dem Geburtstag ergibt. Für die meisten Menschen ist dieses System viel leichter zu greifen als etwa die Astrologie oder die Chakrenlehre.

In dem Chart ist also Dein energetischer „Blueprint” enthalten mit dem Du es schaffst, Deine Energie in Deinem Leben, Deinen Beziehungen und Deinem Beruf zu leben. Und dabei gleichzeitig auch auf die Energie der anderen achtest.

– Anzeige / Datenschutz – 

Interview mit Lisa Mestars: „Erfolgreich und glücklich mit Human Design“

 

Was unterscheidet diese Methode von anderen Tools zur Selbsterkenntnis?

Mestars: Human Design unterscheidet von Persönlichkeitstests oder Fragebögen zur Selbsteinschätzung, dass man das Ergebnis „nicht fälschen kann”. Denn diese Methode basiert wie die Astrologie auf den feststehenden Geburtsdaten und auf dieser Grundlage wird der energetische Fingerabdruck erstellt. Er richtet sich danach, was Du energetisch in dieses Leben mitgebracht hast.

Bei anderen Persönlichkeitstests, wie etwa dem Farbenmodell, gibt man selbst die Antworten. Demnach klicken die Menschen oft genau das an, was sie sein wollen, statt das, was sie wirklich sind. Am Ende steht ein Ergebnis, das stark von der aktuellen Lebenssituation und emotionalen Stimmung beeinflusst ist und sich jederzeit wieder völlig ändern kann.

Dagegen spiegelt Human Design nicht Deine Erfahrungen und Erlebnisse wider. Sondern es zeigt vielmehr die Energie auf, mit der Du auf diese Welt gekommen bist.

Was bedeuten die neun Energiezentren?

Mestars: Die neun Energiezentren sind angelehnt an die indische Chakrenlehre und spiegeln neun Körperzentren wider, die für verschiedene Aufgaben und Eigenschaften stehen. Im Human Design Chart sind die neun Energiezentren als unterschiedlich farblich markierte Vierecke und Dreiecke zu sehen.

Hier die neuen Energiezentren im Überblick:

  1. Kopf-Zentrum: Inspiration
  2. Ajna-Zentrum: Verstand
  3. Kehl-Zentrum: Ausdruck
  4. G-Zentrum: Identität
  5. Milz-Zentrum: Intuition
  6. Herz-Zentrum (Willenskraft)
  7. Solarplexus-Zentrum (Emotionen)
  8. Sakral-Zentrum (Lebenskraft)
  9. Wurzel-Zentrum (Antrieb)

Je nach persönlicher Konstellation können die Energien in jedem Energiezentrum sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Jedes Zentrum kann entweder offen, also weiß gekennzeichnet, oder definiert, farblich gekennzeichnet, sein. Dies zeigt die unterschiedlichen Energien, die jeder Mensch in sich trägt.

Definierte, farblich gekennzeichnete Zentren bedeuten, dass der Mensch in diesem Bereich sehr gefestigt ist. Dagegen weisen offene, weiß gekennzeichnete Zentren darauf hin, dass die Person in diesem Bereich sehr beeinflussbar von außen ist.

Beispiel eines Human Design Charts

Beispiel eines Human Design Charts

Was zeichnet die 4 Human Design-Typen aus?

Mestars: Die Typen sind quasi die Einstiegsenergien im Human Design. Man unterscheidet die Manifestoren, die Generatoren, die Projektoren und die Reflektoren. Die persönliche Zuordnung hängt von der individuellen Konstellation und Verbindung der Energiezentren ab. Lass uns hier einmal in die Energien der einzelnen Typen eintauchen.

Die vier Human Design Typen im Überblick:

  1. Die Manifestoren: Sie machen etwa acht Prozent der Bevölkerung aus, haben eine sehr starke aber geschlossene Aura, große Visionen und stammen von den Königen und Pharaonen ab. Das bedeutet, dass Du nicht hinter ihre Fassade schauen kannst, sie sehr schwer einzuschätzen sind. Manifestoren wollen selten um Erlaubnis fragen und haben einfach Lust, Dinge umzusetzen. Demnach sind sie sehr schnell und ergiebig. Sie wollen in ihrem Leben Einfluss auf andere Menschen ausüben, gleichzeitig aber auch in Frieden gelassen werden. Wenn ein Manifestor sein „nicht Selbst“ lebt, also nicht in seiner authentischen Frequenz ist, dann ist er wütend. Wenn er sich gut fühlt, fühlt er sich in Frieden.
  2. Die Generatoren und Manifestierenden Generatoren: Sie repräsentieren nahezu 70 Prozent der Menschen und besitzen ein definiertes, starkes Lebenskraft- oder Sakralzentrum. Hier spielen Schaffenskraft, Lebensfreude, Verbindung und Sexualität eine große Rolle. Diese Menschen wollen Dinge in die Welt tragen und oft etwas wirklich mit den Händen bauen oder kreieren. Sie haben eine offene, umhüllende Aura. Dabei ist der Manifestierende Generator noch mit einem Manifestor-Energieanteil ausgestattet, der ihn etwas stürmischer, ungeduldiger sein lässt. Auch hat er in der Regel Lust, mehrere Dinge gleichzeitig zu machen. Der Generator ist dafür stetiger und bleibt länger an einer Sache dran. Diese Typen sollen nicht initiieren sondern vielmehr auf das Leben reagieren. Das heißt, dass sie auf Gelegenheiten, die sich durch das Leben ergeben, reagieren und sich nicht selbst etwas ausdenken sollten. Leben diese Menschen ihre Energie, dann sind sie in einer Freude Energie, die in der ganzen Aura zu spüren ist. Wenn sie ihre Energie nicht leben, spürt man Frustration. Aufgrund der hohen Verbreitung dieses Typs ist die Frustration in der westlichen Welt definitiv zu spüren, da zu viele Menschen nicht das leben, wofür sie auf der Welt sind.
  3. Die Projektoren: Sie machen nur 20 Prozent der Menschen aus und sind oft Guides, Coaches, Energielenker oder Energieleiter. Sie sind nicht hier um anstrengende Tätigkeiten zu erledigen sondern vielmehr um Energie zu sehen und zu leiten. Sie haben eine spitz zulaufende Aura und können somit in die Mitte des Gegenübers eintreten und sehen, was hinter der Fassade los ist. Sie sind eher sensible Typen, kommen oftmals mit den Strukturen des Lebens nicht zurecht und sind schnell gefangen in destruktiven Beziehungen. Gleichzeitig haben sie aber die Power Energie Menschen zu sehen und andere in dieser Energie zu unterstützen. Sie sind verbittert, wenn sie ihr „lower Self“ leben. Sie sind erfolgreich und machen auch andere erfolgreich, wenn sie ihr Design leben.
  4. Die Reflektoren: Sie machen ungefähr ein Prozent der Menschheit aus, besitzen einen komplett offenen Chart, bei dem alle Zentren weiß gekennzeichnet sind. Sie sind sehr feinfühlig gegenüber der Natur und der Energie der Planeten. Sie fühlen sich jeden Tag anders und haben jeden Tag eine andere Rolle. Sie dürfen sehr stark mit dem Mond leben um in ihrer Frequenz zu sein. Sie haben die Superpower, in der Gesellschaft und in Gruppen zu sehen, was falsch läuft. Sie haben die Gabe, die Energie der Gruppe aufzunehmen, um genau zu sehen was sich verändern darf. Befinden sich die Reflektoren in ihrem Selbst, sind sie jeden Tag freudig überrascht über ihre Energie. Dagegen sind sie in ihrem „lower Self“ zutiefst enttäuscht vom Leben.

Wie beeinflussen die äußere und innere Autorität unsere Entscheidungen?

Mestars: Die inneren und äußeren Autoritäten sind im Human Design sehr gute Wegweiser dafür, wie wir unsere Entscheidungen treffen sollten. Dabei geht es um wirklich wichtige Entscheidungen, die das Leben in Zukunft beeinflussen.

Bei den inneren Autoritäten werden fünf Typen unterschieden, die alle ihre eigene ideale Entscheidungsstrategie haben: Die emotionale, die sakrale, die Milz-, Ego- sowie die Selbst-Autorität.

Liegt bei jemandem die emotionale Autorität vor, so sollte dieser Mensch seine Entscheidungen nicht mit dem Verstand, also aufgrund von Pro und Kontra Listen, treffen, sondern aus seinen Emotionen heraus. Aber am besten erst dann, wenn die emotionale Welle abgeklungen ist und sie mehr Klarheit haben. Denn in hohen emotionalen Energien entscheiden sie sich oftmals für etwas, das sie später bereuen. Deshalb sollten diese Menschen bei Entscheidungen unbedingt auf das Abklingen ihrer emotionalen Welle warten, ganz egal, ob diese positiv oder negativ ist.

Dagegen entscheiden die sakralen und die Milz Autoritäten sehr spontan aus ihrem Bauchgefühl heraus. Das heißt, sie wissen blitzschnell, was für sie gut ist und was sich gut anfühlt. Die Gefahr bei diesen beiden Autoritäten ist, dass der Verstand oftmals dazwischenredet und ihnen sagt, dass es doch nicht so toll ist. Demnach dürfen und sollten diese Autoritäten wirklich schnell entscheiden bevor der Verstand dazwischenkommt.

Bei Menschen mit der Ego- oder der Selbstautorität spielt eine starke Rolle, was das Herz möchte, was zu ihnen und ihren Werten passt.

Darüber hinaus gibt es noch die äußeren Autoritäten: Die mentale sowie die Mond Autorität. Menschen der mentalen Autorität sollten erst mit anderen Menschen sprechen und viele Fakten sammeln, um dann ein Resümee ziehen zu können, bevor sie eine Entscheidung treffen. Oftmals entscheiden diese Menschen während sie mit anderen sprechen und sich selbst zuhören. Dabei gibt der andere oft gar keinen Ratschlag, sie hören sich einfach selbst zu und erkennen dann die richtige Antwort für sich.

Abschließend gibt es noch die Mondautorität, die nur bei den Reflektoren vorhanden ist. Menschen dieses Typs sollten sich für ihre wichtigen Entscheidungen einen ganzen 28-tägigen Mondzyklus Zeit nehmen.

In diesem Konzept spielt das Inkarnationskreuz, eine Art Seelenplan, eine zentrale Rolle. Was genau versteht man darunter?

Mestars: Wie gesagt, gibt Human Design die individuelle Energie wieder, mit der Du auf diese Welt gekommen bist. Diese Energie ist genau die Richtige, um Deine spezifischen Aufgaben und Herausforderungen dieses Lebens am besten meistern zu können.

Das Inkarnationskreuz ist ein wichtiges Kernelement von Human Design und gibt Aufschluss über Deinen Seelenplan, Dein grundlegendes Lebensthema und den Grund Deiner Existenz. Wenn man so will, spiegelt es auch den persönlichen Sinn Deines individuellen Lebens wider.

Das Kreuz wird durch die Achse von unbewusster und bewusster Sonne sowie von unbewusster und bewusster Erde gebildet. Diese vier Tore, welche dort von Sonne und Erde aktiviert werden, beschreiben die Energie Deines Lebensthemas mit dem Du auf die Welt gekommen bist.

Dabei trägt die unbewusste Erde die Energie des körperlichen, energetischen Lebenszwecks. Die unbewusste Sonne ist die körperliche Ausstrahlung eines Menschen. Die bewusste Erde ist das, was das Lebensthema in Dir verwurzelt und die bewusste Sonne ist die Lebensaufgabe, das Licht mit dem man leuchtet.

Aus der Kombination dieser vier Tore entsteht das Lebensthema mit seinen spezifischen Aufgaben und dem Geheimnis, das es in sich trägt, das Du in Deinem Leben leben darfst.

Das Inkarnationskreuz richtig zu lesen ist für Anfänger nicht so einfach, da man die verschiedenen Energien miteinander kombinieren darf. Das Ganze zu deuten erfordert Übung und ein sehr gutes Human Design Reading. Im ersten Schritt kann es aber auch schon helfen, die Energie Deines Human Design Typs, Deiner Autorität und Strategie zu leben. Denn das bringt dich automatisch auf den Weg Deines Seelenplans.

 

Interview mit Lisa Mestars: „Erfolgreich und glücklich mit Human Design“

 

Wie kann Human Design helfen, die richtigen Entscheidungen etwa in Beziehungen oder im Beruf zu treffen?

Mestars: Wer seine ureigene Energie lebt, der weiß, wie er die richtigen Entscheidungen treffen, mit Menschen interagieren und sein authentisches Selbst leben kann. Es hilft Dir endlich auf Dein Bauchgefühl zu hören und nicht mehr auf das, was Dein Verstand Dir sagt. Human Design passt also genau in die aktuelle Zeit, in der viele Menschen in ihrem Kopf sind, um sie wieder in ihre Energie zu bringen. Zudem verstehst Du dadurch auch viel mehr über die Bedürfnisse und Wünsche Deines Gegenübers und das hilft, Deine Beziehungen auf ein neues Level zu heben.

Inwiefern ist Human Design dafür geeignet, den eigenen Lebenssinn und die zentralen Lebensaufgaben zu finden?

Mestars: Wer sein Human Design wirklich anwendet, der wird auch seine zentrale Lebensaufgabe erkennen und verwirklichen. Doch der Knackpunkt ist, dass viele das Konzept zwar cool finden, aber es dann nicht umsetzen. Bei Human Design geht es auch darum, zu experimentieren und die verschiedenen Energien auszuprobieren. Wenn Du im Flow mit Deiner Energie bist, wirst Du merken, wie einfach die Dinge plötzlich werden.

Du wirst dann auch automatisch vom Leben dort hingeführt, wo Du hinkommen möchtest. Das kann etwa für Generatoren der Platz sein, wo sie die größte Freude haben. Für Manifestoren, wo sie den größten Frieden aber auch den größten Einfluss haben. Für Projektoren da, wo sie Anerkennung bekommen und Erfolg spüren. Für die Reflektoren, wo sie sich in ihrer Energie ausleben dürfen und andere überraschen können. Das heißt, Human Design hilft Dir dabei, zu entschlüsseln, wofür Du hier bist, um dich dann gegen alle Erwartungen der Gesellschaft auf Deinen Weg zu begeben.

Welcher Human Design Typ sind Sie? Was ist Ihr Antrieb? Was war der entscheidende Faktor, um Ihre Projekte zum Durchbruch zu verhelfen?

Mestars: Ich bin eine Projektorin mit einem 4/1 Profil und einer Milzautorität. Mein Antrieb ist es, hier auf der Welt etwas zu verändern und Menschen zurück in ihre Urenergie zu bringen. Dabei fokussiere ich mich vor allem auf Menschen, die Business machen, da mich dieser Bereich total fasziniert. Außerdem möchte ich Leader in diese Welt bringen, die uns alle in eine neue Welt leiten und auch selbst in meiner Firma Leader sein.

Gleichzeitig arbeite ich heute mit einem großen Team, das mir sehr viel Arbeit abnimmt. Das ist wichtig, denn ich bin Projektorin und nicht dazu da, den ganzen Tag zum Beispiel E-Mails zu beantworten. Ich bin dann in meiner Energie, wenn ich Menschen in ihre Energie leite und Dinge tue, die mir wirklich Spaß machen – wie zum Beispiel dieses Interview. Ich würde sagen, das Erfolgsgeheimnis hinter meinem Durchbruch ist die Mischung aus „ich weiß was funktioniert” im Coaching, Business und Social Media Bereich. Und ich kann die energetische Ebene übersetzten, sodass es umsetzbar wird für andere Menschen.

Die größte Herausforderung ist es, diese Energie für andere Menschen sichtbar und spürbar zu machen. Oft haben etwa Coaches Schwierigkeiten, die Energie auf ihrer Website zu transportieren, sodass am Ende natürlich keiner bucht. Denn wie sollen die Menschen von Dir und Deinen Angeboten erfahren, wenn sie nicht Face-to-Face mit Dir reden können sowie Dein Internetauftritt und Deine Werbung nicht Deine energetische Signatur haben? Seitdem ich diese beiden Dinge vereine, geht es bergauf.

Sie haben ja nach ihrer Ausbildung zur Physiotherapeutin zunächst im Network Marketing gearbeitet und sind seit 2020 Human Design- und Business-Mentorin. Was genau bieten Sie für welche Zielgruppe an?

Mestars: Generell biete ich den Menschen einen Einstieg in das Human Design Thema, etwa in Form von Workshops und ab Anfang Juli mit meinem neuen Buch. Im nächsten Schritt zeige ich Menschen, wie sie mit ihrer Energie den beruflichen Erfolg für sich erreichen können. Dabei habe ich mich auf den Bereich Onlinebusiness, Coaching und Network Marketing spezialisiert.

Hier gibt es etwa den Next Level Kurs für Business Anfänger sowie einen Kurs für fortgeschrittene Business- und Masterminds sowie 1:1 Coachings. Außerdem bilde ich auch Human Design Coaches aus. Ich arbeite sehr gerne mit Unternehmerinnen und Unternehmern zusammen, die genau wissen, was sie wollen und vor der Herausforderung stehen, das Ganze mit mehr Leichtigkeit in ihrer Energie umzusetzen.

 

Interview mit Lisa Mestars: „Erfolgreich und glücklich mit Human Design“

 

Was genau macht ein Human Design Coach?

Mestars: Ein Human Design Coach kann ganz unterschiedlich arbeiten. Die meisten bieten sogenannte „Readings” an, bei denen sie den Menschen ihren energetischen „Blueprint” erklären. Wir bei Human Design Mentoring legen aber auch großen Wert auf die praktische Umsetzung des Wissens im Alltag. Deswegen lesen wir die Charts am liebsten in Bezug auf ein spezielles Thema. Ein Human Design Coach kann auch helfen, das perfekte Branding, den Markenaufbau, die Website in der eigenen Energie zu gestalten und die richtigen Angebote zu kreieren, die zu Dir passen und an denen Du richtig Freude hast.

Gleichzeitig helfen sie aber auch, in Unternehmen die richtigen Menschen an den richtigen Positionen einzustellen, um die Produktivität im Team zu erhöhen. Außerdem können wir Menschen helfen ihre Beziehung zu verbessern und die eigenen Kinder besser zu verstehen. Also im Prinzip kann man Human Design in ganz vielen Lebensbereichen anwenden, entweder als primäres Tool oder etwa auch in der Paarberatung.

Was ist für Sie persönlich der Sinn des Lebens?

Mestars: Für mich ist der Sinn des Lebens die Reise zu genießen, meine eigene Energie bestmöglich zu entfalten und dabei sehr viel Spaß, Freude und intensive Verbindungen und Begegnungen zu haben. Der Sinn des Lebens liegt meiner Meinung nach darin, mutig die eigene Energie zu leben.

Weitere Infos unter: humandesign-mentoring.com

 

– Anzeige / Datenschutz – 

Das könnte Sie auch interessieren ...