Buchtipps

Top 33: Die besten Buchtipps zum Sinn des Lebens, Glück und Motivation

23. November 2017 0 comments
Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24

Das beste Accessoire ist ein gutes Buch! Werfen Sie einen Blick auf die Top 33 Buchtipps auf SinndesLebens24 und finden Sie Ihre Favoriten. Entdecken Sie Inspirationen für Ihren persönlichen Lebensweg und Ihr Glück: Von aktuellen Bestsellern, vielversprechenden Neuerscheinungen bis hin zu zeitlosen Klassikern. Hier sehen Sie die besten 33 aller bisher erschienenen Buchempfehlungen zu den Themen rund um den Sinn des Lebens, Philosophie, Glück und Motivation im Überblick. Viel Spaß beim Lesen und Schenken!

Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24

 

Die Top 33 Buchtipps auf SinndesLebens24 im Überblick

Von Eva-Maria Zurhorst:

„Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest“

 

     

Klassiker: »Die meisten Scheidungen sind überflüssig«, glaubt Eva-Maria Zurhorst. Anhand zahlreicher Beispiele macht sie deutlich, woran es hakt, wenn vom Anfangsglück einer Partnerschaft nicht mehr viel übrig ist außer Enttäuschung und Wut oder warum die Erwartung, dass mit dem nächsten Partner alles besser werde, falsch ist. Die Autorin zeigt, wie wir die Partnerschaft als Entwicklungsweg nutzen können. Denn eine tiefe Beziehung und Liebe sind gerade dort möglich, wo wir die Hoffnung vielleicht schon aufgegeben haben. Mehr im Interview…


Von Hermann Hesse:

„Siddharta – Eine indische Dichtung“

 

   

Klassiker: Hermann Hesses Roman Siddhartha gehört zweifelsohne zu den zeitlosen, bis heute tief bewegenden Klassikern der Weltliteratur, die zahlreiche Menschen auf ihrer Suche nach dem Sinn des Lebens inspirieren. Siddhartha, die Legende von der Selbstbefreiung eines jungen Menschen aus familiärer und gesellschaftlicher Fremdbestimmung zu einem selbständigen Leben, zeigt, dass Erkenntnis nicht durch Lehren zu vermitteln ist, sondern nur durch eigene Erfahrung erworben werden kann. Mehr im Buchtipp…


Von John Strelecky:

„Das Café am Rande der Welt: eine Erzählung über den Sinn des Lebens“

 

    

Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: »Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?« Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen. Mehr im Buchtipp…


Von Albert Camus:

Der Mythos des Sisyphos“

 

   

Klassiker: Die zentrale Frage in Albert Camus Werk „Der Mythos des Sisyphos“ lautet: Wie kann der Mensch in einer absurden Welt Sinn finden? Für den Nobelpreisträger und Existenzialisten befindet sich der Mensch ohne Gott und ohne die Aussicht, nach dem Tod weiter zu existieren, zunächst in einer absurden Situation. „Der Kampf gegen Gipfel vermag ein Menschenherz auszufüllen. Wir müssen uns Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen.“ Albert Camus’ berühmtes Werk kreist um die zentrale Frage, „ob das Leben die Mühe, gelebt zu werden, lohnt oder nicht“. Mehr im Buchtipp…



Von Richard David Precht:

Wer bin ich – und wenn ja wie viele?: Eine philosophische Reise“

 

   

Klassiker: Woher kommen wir? Gibt es Gott? Was ist Liebe? Was ist Wahrheit? Grundlegende Lebensfragen wie diese stellt Richard David Precht in seinem Bestseller „Wer bin ich – und wenn ja wie viele?“. Er nimmt den Leser mit auf eine kurzweilige philosophische Reise durch die Fülle unseres Wissens über das Menschsein. Das Buch ist keine Geschichte der Philosophie, sondern erschließt das komplexe Thema in drei großen Kapiteln: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Dabei wagt Precht einen Blick über den Tellerrand und verknüpft Philosophie mit neuesten Erkenntnissen der Hirnforschung, Psychologie und Verhaltensforschung. Mehr im Buchtipp…


Von Erich Fromm:

„Die Kunst des Liebens“

 

    

Klassiker: „Viele Menschen meinen, zu lieben sei ganz einfach, schwierig sei es dagegen, den richtigen Partner zu finden“, schreibt Erich Fromm in seinem Klassiker „Die Kunst des Liebens“. Doch die Liebe ist kein Gefühl, dem man sich einfach nur hinzugeben braucht, erklärt Fromm. Im Gegenteil: Sie ist eine Kunst, die gelernt sein will. In seinem vielleicht wichtigsten Buch diskutiert der Psychoanalytiker Erich Fromm die Liebe in alle ihren Aspekten: nicht nur die von falschen Vorstellungen umgebene romantische Liebe, sondern auch Elternliebe, Nächstenliebe, Erotik, Eigenliebe und die Liebe zu Gott. Mehr im Buchtipp…

Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24

 


Von Sylvia Harke:

Hochsensibel – Was tun?: Der innere Kompass zu Wohlbefinden und Glück“

 

   

Viele Menschen sind empfindlicher und verletzlicher als der Durchschnitt, sie fühlen sich häufig von anderen missverstanden oder nicht richtig wahrgenommen. Sensitive spüren in ihrem Herzen auch die Sehnsucht, das Schöne, Gute und Sinn in die Welt zu bringen, sind kreativ, feinfühlig und tiefgründig. Wenn sie sich in ihrer Wesensart erkennen und annehmen, können Hochsensible Erfolg, Glück, Zufriedenheit und Flow erfahren. Autorin und Therapeutin Sylvia Harke – selbst eine so genannte HSP (Highly Sensitive Person) hat dieses Phänomen sehr einfühlsam und tiefgründig erforscht und gibt ganz praktische, konkrete Hilfen für den Alltag.   Mehr im Interview…


Von Peter Schilling:

Völlig losgelöst: Mein langer Weg zum Selbstwert – vom Burnout zurück ins Leben“

 

   

Was er erlebt hat, kann vielen von uns passieren: Gerade wenn du in deinem Leben Erfolg haben willst, stellt dir dein mangelnder Selbstwert ein Bein. Schonungslos ehrlich und berührend beschreibt der international berühmt gewordene Sänger Peter Schilling, wie es ihm gelang, nach seinem Burnout wieder zu sich selbst zu finden. Mehr im Interview…



Von Joseph Campbell

„Der Heros in tausend Gestalten“

 

   

Klassiker: »Der Heros in tausend Gestalten« ist ein unumgängliches Standardwerk der Mythenforschung – ein Handbuch über die Helden der Menschheitsgeschichte und deren Bedeutung, das auch dem interessierten Laien die Geschichte des Heros verständlich nahebringt. Apollo, der Froschkönig aus dem Märchen, Wotan, Buddha und zahlreiche andere »Helden« aus Volkssagen und Religionen – sie alle lassen sich auf den einen Heros zurückführen, den Ursprung aller Mythen. Mehr im Buchtipp…


Von Bronnie Ware:

5 Dinge, die Sterbende am meisten bereuen: Einsichten, die Ihr Leben verändern werden“

 

   

Was zählt am Ende des Lebens wirklich? Wenn man mit dem Tod konfrontiert ist, geht es nicht mehr um Geld. Um Macht. Um Ruhm. Sondern um ganz fundamentale Fragen: Hat man ausreichend Zeit mit der Familie und den Freunden verbracht? Bereut man es, Dinge getan oder, noch wichtiger, unterlassen zu haben? War man glücklich? Die Australierin Bronnie Ware hat mehrere Jahre lang Sterbende bis zu ihrem letzten Atemzug begleitet und ihnen genau zugehört. Was diese Menschen vor ihrem Tod beschäftigte, davon handelt ihr Buch. Mehr im Buchtipp…

 

Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24

 


Von Robert Betz:

Dein Weg zur Selbstliebe: Mit dem Mut zur Veränderung deine Wahrheit leben“

 

   

Sich selbst zu lieben, ist eine der größten Herausforderungen im Leben. Für den Bestsellerautor Robert Betz ist Selbstwertschätzung und Selbstliebe der Schlüssel zu einem glücklichen und erfolgreichen Leben. Denn die Meisten von uns haben in ihrer Kindheit verlernt, sich selbst zu lieben – und ihr Herz verschlossen. Doch nur, wer sich selbst liebt, den liebt auch das Leben: Sobald es uns gut geht und wir uns mit allen Gefühlen und Emotionen annehmen, kommt auch das Gute und Positive in unser privates und berufliches Leben. Mehr im Interview…


Von Jostein Gaarder:

„Sofies Welt – Roman über die Geschichte der Philosophie“

 

   

Klassiker: Mysteriöse Briefe landen im Briefkasten der 15jährigen Sofie Amundsen in Oslo. Was sollen diese Fragen: »Wer bist du?«, »Was ist ein Mensch?« und »Woher kommt die Welt?«. Sofie ist irritiert. Die Briefe werden ausführlicher und entführen sie in die abenteuerliche und geheimnisvolle Gedankenwelt der großen Philosophen. Ihr unbekannter Briefeschreiber erzählt Sofie die Geschichte Europas, der Antike, des Mittelalters und der Renaissance und dann nimmt die Geschichte eine unglaubliche Wendung. Mehr im Buchtipp…


Von Janice Jakait:

Freut euch nicht zu spät: Warum das zweite Leben beginnt, wenn man begreift, dass man nur eines hat“

 

   

Wir leben, als wäre unsere Zeit auf diesem Planeten bloß eine Fingerübung, das Vorspiel, und das eigentliche, richtige Leben käme irgendwann später. Wir kreisen beständig in unseren Gedanken, trauern der Vergangenheit hinterher oder sorgen uns um die Zukunft. Angestrengt mit Selbstoptimierung beschäftigt, kommen wir überall hin, aber nirgends mehr an, können alles erreichen, aber nichts stellt uns mehr zufrieden. Wir sind überall, bloß nicht dort, wo das Leben tatsächlich stattfindet – in der Gegenwart. Mehr im Interview…



Von Leo Martin:

Ich krieg dich!: Menschen für sich gewinnen – Ein Ex-Agent verrät die besten Strategien“

 

   

Leo Martin weiß, wie man Menschen für sich gewinnt. Als Geheimagent für den Inlandsnachrichtendienst musste er wildfremde Menschen dazu bringen, ihm innerhalb kürzester Zeit zu vertrauen. Die Methoden, die er dabei entwickelt hat, sind auch in unserem Alltag anwendbar. Hier gibt er sein Erfolgsgeheimnis preis und verrät auf eindrucksvolle Weise, wie es uns allen ganz leicht gelingt, Kontakt aufzunehmen, Vertrauen zu gewinnen und andere zu überzeugen. Mehr im Interview…


Von Dale Carnegie:

Sorge dich nicht – lebe!

   

Klassiker: In diesem Buch greift Dale Carnegie eines der wichtigsten Themen unserer Zeit auf – die alltäglichen Ängste und Sorgen, die uns an der Entfaltung unserer Möglichkeiten hindern und die es uns so schwer machen, einfach glücklich zu sein und den Tag mit Selbstvertrauen und Zuversicht zu beginnen. Die Grundsätze für ein unbesorgteres Leben, die Dale Carnegie hier aufstellt, sind anregend, für jeden Menschen nachvollziehbar und – sie lassen sich wirklich in die Praxis umsetzen. Mehr im Buchtipp…

 

Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24

 


Von Richard Wiseman:

Machen, nicht denken! Die radikal einfache Idee, die Ihr Leben verändert“

   

Egal, was Sie sich auch vorgenommen haben – eine einfache Idee genügt! Richard Wiseman stellt die üblichen Theorien auf den Kopf. Basierend auf erstaunlichen wissenschaftlichen Einsichten gibt der bekannte Psychologe und Verhaltensforscher Ihrem Leben tatsächlich eine neue Richtung: Einfaches physisches Handeln bewirkt tiefgreifende psychische Veränderungen. Viele Bücher wollen bloß Ihr Denken ändern, dieses wird Sie verändern! »Es besteht kaum ein Zweifel daran, dass Richard Wiseman der interessanteste und erfindungsreichste Verhaltenspsychologe der Welt ist.« Michael Shermer, Scientific American. Mehr im Buchtipp…


Von Christoph Quarch:

Der kleine Alltagsphilosoph“

 

   

Der kleine Alltagsphilosoph erfüllt, was viele sich von der Philosophie erwarten: Orientierung bei allen möglichen Fragen des modernen Lebens. Was bedeutet eigentlich heute Freundschaft – angesichts von 714 Facebook-Freunden? Was ist Glück? Bin ich ein Egoist, wenn ich mich mal nur um mich kümmern will? Oder auch: Woran erkennt man guten Sex? Diese und viele weitere spannende Fragen beantwortet der Autor, indem er abendländische Philosophen und Denker klug zu Rate zieht. Das Buch besticht durch typische Fragestellungen aus dem richtigen Leben, mit denen sich jeder identifizieren kann. Die Antworten sind ebenso ratgeberisch wie unterhaltsam. Als Zugabe wird jeder zitierte Philosoph kurz und einprägsam portraitiert. Mehr im Interview…


Von Raymond A. Moody:

Leben nach dem Tod: Die Erforschung einer unerklärlichen Erfahrung“

 

   

Klassiker: Am Anfang stand eine zufällige Begegnung. Ein Medizinprofessor, der einmal für „klinisch tot“ erklärt worden war, hatte doch überlebt und erzählte nun R.A. Moody, wie er das eigene Ende und das, was danach kam, erfahren, wie er sein eigenes Sterben und Totsein „erlebt“ hatte. Im Verlauf einer fünfjährigen Untersuchung gelang es Dr. Moody, rund 150 solcher Fälle ausfindig zu machen. Menschen, die klinisch tot gewesen waren, dann aber doch weitergelebt hatten und nun von ihrer Erfahrung jenseits der Grenze berichten konnten. Mehr im Buchtipp…



Von Felix Maria Arnet:

Gescheit scheitern“

 

   

Scheitern passiert – täglich, stündlich, jedem. Es ist ein Alltagsphänomen und gehört zum Leben. Wenn wir lernen, forschen, kreativ sind oder Höchstleistungen anstreben ist Scheitern kein Fehler, sondern Treiber von Erkenntnisprozessen und Fortschritten. Dennoch wird es in unserer Gesellschaft stigmatisiert. Die Ironie: So sehr Scheitern ein Tabu der Moderne ist, so sehr ist es auch ein Phänomen der Moderne. Dieses Buch ist eine Hilfestellung für alle, die ihre Verklemmtheit gegenüber Misserfolgen und Niederlagen überwinden wollen, um dies zu lernen: gescheit scheitern. Mehr im Interview…


Von Monika Matschnig:

Körpersprache: Gestik, Mimik & Haltung: Sicher auftreten, Menschen gewinnen“

 

   

Der Körper lügt nicht. Durch Gestik, Mimik, Haltung und Bewegungen verraten Sie Ihre wahren Gedanken und Gefühle, präsentieren sich souverän oder unsicher. Die Expertin und Top-Coach Monika Matschnig zeigt in ihrem Erfolgstitel Körpersprache die wichtigsten verräterischen Gesten in Wort und Bild. So können Sie entschlüsseln, woran Sie bei Ihrem Gesprächspartner sind. Vor allem aber erfahren Sie, wie Sie sich selbst von Ihrer besten Seite zeigen: Gewinnen Sie Sympathie auf den ersten Blick, punkten Sie beim Flirten, setzen Sie in ihrer Partnerschaft kleine Gesten mit großer Wirkung, treten Sie im Job souverän und überzeugend auf. Mehr im Interview…

Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24

 


Von Anselm Grün:

Versäume nicht dein Leben!“

 

   

Was hindert uns manchmal daran, in die Gänge zu kommen? Der Drang nach Absicherung; der Wunsch, beim Vertrauten und Bekannten zu bleiben; die Angst, durch zu frühes Festlegen das »Ideale« zu verpassen. Viele machen sich abhängig von der Meinung ihrer Mitmenschen und leben eher deren Leben als ihr eigenes. Andere wissen angesichts der vielen Angebote nicht, wofür sie sich entscheiden sollen – und entscheiden sich für nichts. Letztlich führen aber sowohl hochgesteckte Ziele als auch bequemes Verharren dazu, dass das Leben ungelebt an uns vorbeizieht. Mehr im Interview…


Von Christa Spannbauer:

Entdecke den Lebenskünstler in dir!“

 

   

In jedem von uns schlummert ein Lebenskünstler, der nur darauf wartet, von uns geweckt und ins Leben gerufen zu werden. Denn ja, das Leben ist schön! Wir aber können das oft nicht sehen, weil wir wie mit Scheuklappen durch die Welt laufen. Wie können wir zu einer inneren Haltung finden, die Zuversicht und Zufriedenheit in unser Leben bringt? Auf der Suche danach möchte Sie dieses Buch unterstützen: Offen sein für die bewegenden Momente des Menschseins und sich die kindliche Begeisterung bewahren. Bewusst im Jetzt leben und sich die Süße des Augenblicks auf der Zunge zergehen lassen. Auch mal was riskieren und die Erfahrung machen, dass das Leben trägt. Mehr im Interview…



Von Paul Watzlawick

Anleitung zum Unglücklichsein“

 

   

Klassiker: Paul Watzlawick hat mit seiner »Anleitung zum Unglücklichsein« einen Millionenbestseller geschrieben – was nur den Schluss zulässt, dass Leiden ungeheuer schön sein muss. Anders als die gängigen »Glücksanleitungen« führen Watzlawicks Geschichten uns vor Augen, was wir täglich gegen unser mögliches Glück tun. Nach der Lektüre werden auch Sie begreifen, warum Sie den Nachbarn, den Sie um einen Hammer baten, am liebsten erschlagen würden. Mehr im Buchtipp…


Von Paul Johannes Baumgartner:

Das Geheimnis der Begeisterung: Mehr Leidenschaft. Mehr Umsatz. Mehr Erfolg.“ 

 

   

Job ist Job, Emotionen haben da nichts verloren. Diese Haltung herrscht in den meisten Unternehmen. Fatal, findet ANTENNE-BAYERN-Moderator und Redner Paul Johannes Baumgartner, denn Begeisterung macht Unternehmen einzigartig und erfolgreich.
Sein Anliegen: Begeisterung in den Unternehmen und bei den Mitarbeitern entfachen. Denn begeisterte Führungskräfte begeistern ihr Team und dieses begeistert Kunden. In einfachen Schritten identifiziert das Buch die zentralen Begeisterungsbringer ebenso wie Begeisterungskiller. Mehr im Interview…


Von Sylvester Walch:

Die ganze Fülle deines Lebens: Ein spiritueller Begleiter zu den Kräften der Seele“

 

   

Wie können wir Zufriedenheit und Glück im Leben erlangen? Inneres Wachstum und wirkliche Veränderung erfordern den Zugang zu tieferen Schichten der Seele. Doch Heilung und Entwicklung nur auf den begrenzten Bereich der Person auszurichten, ist am Ende zu wenig, so Sylvester Walch, der seit Jahren für eine neue Verbindung von Psychotherapie und Spiritualität plädiert. Anhand seiner jahrzehntelangen Arbeit mit veränderten Bewusstseinszuständen zeigt er, wie wir emotionale Blockaden lösen und Zugang zu innersten Ressourcen finden können. Eine Vielzahl spiritueller Impulse und Meditationsübungen geben Anleitung und Hilfe, den Weg eines bewussteren Lebens zu gehen. Erst so können wir das Leben in seiner ganzen Fülle erfahren – in Achtsamkeit, Verbundenheit, im Mitgefühl mit uns selbst und mit anderen Menschen. Mehr im Interview…

Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24

 


Von Sandra Tissot:

Hochsensibilität und die berufliche Selbstständigkeit“

 

   

Viele Hochsensible stoßen in einem Angestelltenverhältnis oft an Grenzen. Insbesondere ihre Wünsche nach Eigenverantwortung, Unabhängigkeit, Flexibilität und vor allem sinnvollem Tun können nur selten erfüllt werden. So tragen sich viele Hochsensible mit dem Gedanken, sich irgendwann einmal selbstständig zu machen. Doch die Sorgen, dass das hochsensible Dasein mit unternehmerischen Herausforderungen im Widerspruch stehen könnte, überwiegen meist. Dieses Buch veranschaulicht, dass diese Sorgen oft unberechtigt sind. Mehr im Interview…



Von Kerstin Chavent:

Das Licht fließt dahin wo es dunkel ist: Zuversicht für eine neue Zeit“

 

   

Unsere Welt, wie wir sie heute kennen, wird es nicht mehr lange geben. Orientierungslos, ratlos und meist resigniert blickt die Gesellschaft auf das aus den Fugen geratene Chaos um sich herum. Und ganz offensichtlich haben weder Politik noch Wissenschaft Lösungen für die gigantische Herausforderung, vor die uns unsere Epoche stellt. Was tun? Sich schulterzuckend in einer »Einfach weiter so«-Haltung einmauern? Auf eine Antwort von außen zu warten ist sinnlos. Der Weg muss nach innen gehen. Nun geht es darum, zu zeigen, ob wir auch in der Lage sind, als verantwortungsbewusste Menschen zu leben und uns auf einer höheren Ebene zu entfalten. Mehr im Interview…


Von Hape Kerkeling:

Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg“

 

   

Hape Kerkeling, Deutschlands vielseitigster TV-Entertainer, lief zu Fuß zum Grab des heiligen Jakob – über 600 Kilometer durch Spanien bis nach Santiago de Compostela – und erlebte die reinigende Kraft der Pilgerreise. Ein außergewöhnliches Buch voller Witz, Weisheit und Wärme, ein ehrlicher Bericht über die Suche nach Gott und sich selbst und den unschätzbaren Wert des Wanderns. Mehr im Buchtipp…


Von Anselm Bilgri:

Finde das rechte Maß: Benediktinische Ordensregeln für Arbeit und Leben heute“

 

   

Anselm Bilgri, langjähriger Wirtschaftsleiter des Klosters Andechs in Oberbayern, übersetzt die Ordensregeln des heiligen Benedikt für unser Leben im 21. Jahrhundert. Die Gebote der Mönche, ihre Weisheit und Spiritualität helfen, wo Orientierungslosigkeit, Leistungsdruck, Gewinnstreben und Schnelllebigkeit belasten. Und sie zeigen, dass vor allem eines gebraucht wird: mehr Menschlichkeit. Mehr im Interview…


Von Richard Wolff:

Reboot: Wie sich Führungskräfte über 50 neu erfinden  können“

 

   

Der renommierte Unternehmensberater und Coach Richard Wolff legt einen Ratgeber für die Karriere- und Lebensplanung von Führungskräften vor – ein motivierender Wegweiser zur Neuorientierung für das „dritte Leben“ im Beruf. Führungskräfte mit Anfang 50 haben oft noch ein Drittel ihres Arbeitslebens vor sich. Sie waren überwiegend erfolgreich, doch nur wenige von ihnen werden auf der Karriereleiter weiter aufsteigen, denn die Spitzenpositionen sind rar. Wenn man nicht auf dem Abstellgleis landen will, müssen nun die Weichen für die nächsten 15 Jahre des Berufslebens gestellt werden. Mehr im Interview…

Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24


Von Sergio Bambaren:

Das weiße Segel: Wohin der Wind des Glücks dich trägt“

 

    

Wie »Der träumende Delphin«, der die Menschen auf der ganzen Welt begeistert hat, macht auch Sergio Bambarens »Das weiße Segel« Mut, seinen Sehnsüchten zu folgen: Das junge Paar Kate und Michael lässt alles hinter sich, um mit einem Segelboot zu neuen Horizonten aufzubrechen. Was sie erleben, ist unendlich viel kostbarer als alles, was sie aufgeben mussten. Eine Entdeckungsreise zum Ich auf den weiten Meeren des Südpazifiks, »Gottes Lieblingsplatz auf Erden«. Mehr im Buchtipp…



Von Lars Jaeger:

Wissenschaft und Spiritualität: Universum, Leben, Geist  – Zwei Wege zu den großen Geheimnissen“

 

   

Lars Jaeger begibt sich in diesem Buch auf eine spannende Spurensuche nach der Verbindung zweier scheinbar konträrer Weltzugänge – und die Ergebnisse sind eindrucksvoll: Naturwissenschaft und spirituelle Denktraditionen kennen weit mehr Gemeinsamkeiten, als ihre Gegensätze und Wesensunterschiede vermuten lassen. Was beide Zugänge eint, ist die Suche nach den großen Weltgeheimnissen und ihrer Erklärung. Mehr im Interview…


Von Luciano de Crescenzo:

Also sprach Bellavista – Neapel, Liebe und Freiheit“ 

 

   

Klassiker: Also sprach Bellavista ist ein kurzweiliges Buch, in sokratischer Tradition aus Dialogen zusammengesetzt, in dem vom fiktiven Professor Bellavista dem Besucher die neapolitanische Lebensphilosophie erklärt wird. Nebenbei gibt er dabei eine Einführung in die Lehre Epikurs und in seine eingängige Theorie zu Liebe und Freiheit. Luciano De Crescenzo wurde 1928 in Neapel geboren. Eigentlich wollte er Philosophie studieren, doch sein Vater wünschte einen Ingenieur als Sohn. Als solcher machte er bei IBM eine Bilderbuchkarriere. Doch dann gab er den Beruf auf und wurde Schriftsteller, Schauspieler, Regisseur und Talkmaster. Luciano De Crescenzo lebt heute in Neapel und Rom. Mehr im Buchtipp…

 

Die Top 33 Buchtipps zum Sinn des Lebens auf SinndesLebens24

 

Das könnte Sie auch interessieren ...

Hinterlassen Sie einen Kommentar