BuchtippsRatgeber

Buchtipps zu Weihnachten: Mit inspirierenden Bestsellern Freude schenken!

18. Dezember 2019 0 comments
buchtipps-zu-weihnachten

Weihnachten steht vor der Tür und es stellt sich wieder die Frage: Was soll ich schenken? Ein schönes Buch kann zweimal Freude bereiten: einmal beim Auspacken und dann ein zweites Mal beim Lesen. Jenseits der Belletristik-Bestseller rund um Harry Potter und schwedische Krimis bieten spannende Sachbücher aus den Bereichen Philosophie, Glück und Motivation die Möglichkeit zu inspirierenden Denkanstößen, motivierenden Gedanken und neuen Erkenntnissen für mehr Lebensfreude. SinndesLebens24 hat für Sie die aktuellen Bestseller-Listen (Hardcover, Paperback und Taschenbücher) durchstöbert und spannende Sachbuch-Blockbuster zusammengestellt.

 

Kurze Antworten auf große Fragen

Von Stephen Hawking (Dezember 2019 / 24. Druckauflage)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Aktuelle Spiegel Liste 51/2019, Sachbuch Hardcover: Platz 2

Das Werk „Kurze Antworten auf große Fragen“ ist Stephen Hawkings Vermächtnis. In seinem letzten Buch gibt der brillante Physiker, revolutionäre Kosmologe und unerschütterlicher Optimist zugänglich und klar Antworten auf die drängendsten Fragen unserer Zeit:

  • Warum gibt es uns Menschen überhaupt?
  • Und woher kommen wir?
  • Gibt es im Weltall andere intelligente Lebewesen?
  • Existiert Gott?
  • In welchem Zustand befindet sich unser Heimatplanet?
  • Werden wir auf der Erde überleben?

Für Stephen Hawking bergen die Weiten des Universums nicht nur naturwissenschaftliche Geheimnisse. In seinem persönlichsten Buch beantwortet der Autor die großen Fragen des menschlichen Lebens und spricht die wichtigsten Themen unserer Zeit an. Er erklärt die Folgen des menschlichen Fortschritts – vom Klimawandel bis hin zu künstlicher Intelligenz – und diskutiert seine Gefahren. Seine Gedanken zu Ursprung und Zukunft der Menschheit sind zugleich eine Mahnung, unseren Heimatplaneten besser vor den Gefahren unserer Gegenwart zu schützen.

Lesen hier die wichtigsten Kernaussagen und Zitate.

 

„Sei du selbst: Geschichte der Philosophie 3“

Von Richard David Precht (Oktober 2019)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Aktuelle Spiegel Liste 51/2019, Sachbuch Hardcover: Platz 9

Richard David Precht ist einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. „Sei du selbst“ ist sein neuestes Buch und der dritte Band seiner Geschichte der Philosophie. Hier stellt der Philosoph, Publizist und Autor das 19. Jahrhundert im Mittelpunkt, das die Philosophie revolutioniert hat. Während aus der Industrialisierung die bürgerliche Gesellschaft hervorgeht, verlieren die Philosophen den Boden unter den Füßen.

Ist es überhaupt noch möglich, ein geschlossenes System der Welt zu errichten? In einer Welt ohne Gott und ohne natürliche Ordnung? Vor allem die Naturwissenschaften fordern die Philosophie heraus und beanspruchen die alleinige Deutungshoheit über Wahrheit und Sinn.

Denker wie Auguste Comte, John Stuart Mill, Herbert Spencer, Ernst Mach und Charles Sanders Peirce versuchen die Philosophie methodisch auf das Niveau der Physik und der Biologie zu bringen. Doch genau dagegen rührt sich Protest. Für ihre Gegenspieler Arthur Schopenhauer, Sören Kierkegaard und Friedrich Nietzsche ist die Philosophie gerade keine Wissenschaft, sondern etwas ganz anderes: eine Haltung zum Leben!

Lesen Sie hier ein Interview mit Richard David Precht.

 

„Leben, schreiben, atmen: Eine Einladung zum Schreiben“

Von Doris Dörrie (August 2019)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Aktuelle Spiegel Liste 51/2019, Sachbuch Hardcover: Platz 11

„Schreiben heißt die Welt einatmen“, sagt Doris Dörrie. Für die Autorin und Regisseurin ist Schreiben eine Methode, intensiver zu leben. Innezuhalten, sich zu erinnern, sich und die Welt besser kennenzulernen. Wirklich zu sehen, was vor unseren Augen liegt. Oder wiederzufinden, was wir verloren oder vergessen haben. Es ist Trost, Selbstvergewisserung, Anklage, Feier des Lebens.

In diesem Buch über das autobiographische Schreiben gibt sie Tipps und kreative Anleitungen. Doris Dörrie lädt den Leser ein, das Glück des täglichen Schreibens mit ihr zu teilen: Einfach loszuschreiben, über das eigene Leben, und dabei auf Scham, Angst, Selbstzweifel und Rechtschreibregeln zu pfeifen.

Dörrie zeigt, wie es geht, und erzählt mit Leidenschaft, Humor und großer Offenheit von Kindheitserinnerungen, fremden Orten, verlorengegangenen Gegenständen und Menschen, Freundschaften und Obsessionen. Und so ist Leben, schreiben, atmen auch das Porträt einer furchtlosen, neugierigen und inspirierenden Frau, die uns Mut macht, weiterzuatmen, weiterzuschreiben und weiterzumachen, egal, was das Leben bringt.

 

„Das Kind in dir muss Heimat finden: Der Schlüssel zur Lösung (fast) aller Probleme“

Von Stefanie Stahl (November 2015)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Aktuelle Spiegel Liste 51/2019, Sachbuch Paperback: Platz 1

Glückliche Beziehungen durch Urvertrauen: Jeder Mensch sehnt sich danach, angenommen und geliebt zu werden. Im Idealfall entwickeln wir während unserer Kindheit das nötige Selbst- und Urvertrauen, das uns als Erwachsene durchs Leben trägt. Doch auch die erfahrenen Kränkungen prägen sich ein und bestimmen unbewusst unser gesamtes Beziehungsleben.

Erfolgsautorin Stefanie Stahl hat einen neuen, wirksamen Ansatz zur Arbeit mit dem »inneren Kind« entwickelt: Wenn wir Freundschaft mit ihm schließen, bieten sich erstaunliche Möglichkeiten, Konflikte zu lösen, Beziehungen glücklicher zu gestalten und auf (fast) jedes Problem eine Antwort zu finden.

Lesen Sier ein Interview mit Stefanie Stahl. 

 

 

„Wozu wir da sind: Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben“

Von Axel Hacke (August 2019)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Aktuelle Spiegel Liste 51/2019, Belletristik Hardcover: Platz 16

Nach seinem Bestseller über den Anstand und das Zusammenleben der Menschen widmet Axel Hacke sich einem anderen großen Thema: Wie lebt man am besten mit sich selbst? Das Buch „Wozu wir da sind“ beschäftigt sich mit der Suche nach dem, was man aus dem Leben machen könnte, geschrieben für Leute, die sich das gern selbst überlegen würden. Also ein Buch ohne Anweisungen, eher eines über Zweifeln und Fragen und natürlich über Glück und Pech, vor allem aber über das, was dazwischen liegt.

Seit dreißig Jahren schreibt Walter Wemut Nachrufe. Nun soll er die Rede zum 80. Geburtstag einer Freundin halten. Thema: das gelungene Leben. Da gerät er ins Sinnieren, und seine Gedanken schweifen: zu den Freunden, die er hat und hatte, zu Tarik, seinem Friseur, zum Zeitungshändler Kaczmarczyk und zu der Frau, die ihn grundlos auf der Straße beschimpft. Zum Studienkollegen, der jung am Leben scheiterte, und zum Sportkameraden, den er aus den Augen verlor und in der Not wiederfand, ohne Wohnung und Job.

Wann ist ein Leben gelungen, wann nicht? Wer entscheidet das? Wie kann man glücklich sein, wenn man kein Glück hat? Mit Neugier und seinem an Hunderten von Schicksalen geschulten Blick beleuchtet Wemut die vielen Lebensentwürfe, die ihm begegnet sind, zieht die Literatur zu Rate, macht sich Gedanken und mixt alles zu einem furiosen Monolog.

Lesen Sie hier ein Interview mit Axel Hacke.

 

„Das Café am Rande der Welt: Eine Erzählung über den Sinn des Lebens“

Von John Strelecky (Februar 2007)

 – Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Aktuelle Spiegel Liste 51/2019, Sachbuch Taschenbücher: Platz 1

Der Longtime-Bestseller von John Strelecky hat sich bereits seit langer Zeit in den oberen Plätzen der Ranking-Listen eingerichtet. Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: „Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?“

Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen. Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst. Ein ebenso lebendig geschriebenes, humorvolles wie anrührendes Buch.

Doch John Strelecky ist noch mit weiteren Titeln in der aktuellen Spiegel Liste 51/2019 Sachbuch Taschenbücher vertreten: „Auszeit im Café am Rande der Welt: Eine Wiederbegegnung mit dem eigenen Selbst“ vom August 2019 belegt Platz 4. Das 2009 erschienene Werk „The Big Five for Life: Was wirklich zählt im Leben“ steht auf dem 7. Rang und zwei Plätze weiter folgt „Wiedersehen im Café am Rande der Welt: Eine inspirierende Reise zum eigenen Selbst“ (2015).

Lesen Sier ein ausführliches Interview mit John Strelecky.

– Anzeige / Datenschutz – 

 

„Die Kunst des guten Lebens: 52 überraschende Wege zum Glück“

Von Rolf Dobelli (Oktober 2017)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Aktuelle Spiegel Liste 51/2019, Sachbuch Taschenbücher: Platz 17

Seit der Antike, also seit mindestens 2500 Jahren, aber vermutlich noch viel länger, haben sich Menschen immer wieder die Frage nach dem guten Leben gestellt:

  • Wie soll ich leben?
  • Was macht ein gutes Leben aus?
  • Welche Rolle spielt das Schicksal?
  • Welche Rolle spielt das Geld?
  • Ist das gute Leben eine Sache der Einstellung, oder geht es vielmehr um das Erreichen von Lebenszielen?
  • Ist es besser, nach Glück zu streben oder Unglück zu umschiffen?

Jede Generation stellt sich diese Fragen neu. Die Antworten sind im Grunde stets enttäuschend. Warum? Weil man immer auf der Suche nach dem einen Prinzip ist, dem einen Grundsatz, der einen Regel. Doch diesen heiligen Gral des einfachen Weges gibt es nicht. Auf verschiedenen Gebieten fand in den letzten Jahrzehnten eine stille Revolution des Denkens statt.

In den Wissenschaften, in der Politik, in der Medizin und in vielen anderen Bereichen hat man erkannt: Die Welt ist viel zu kompliziert, als dass wir sie mit einer großen Idee oder einer Handvoll Prinzipien erfassen könnten. In seinem Buch bietet der Schweizer Unternehmer und Autor einen Werkzeugkasten von mentalen Modellen, die ein gutes Leben zwar nicht garantieren, es aber wahrscheinlicher machen.

 

„Das 6-Minuten-Tagebuch – Ein Buch, das dein Leben verändert“

Von Dominik Spenst   (März 2018)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Amazon Jahresbestseller 2019, Sachbuch: Platz 6

Glück ist kein Zufall, sondern eine Frage der Einstellung und Denkmuster, sagt Dominik Spenst. Sein Credo: „Nutze die praxiserprobten Prinzipien der positiven Psychologie, um Dein Wohlbefinden zu Deinem persönlichen Projekt zu machen! In machbaren Portionen von 3 Minuten am Morgen und 3 am Abend, mit denen Du Dein Leben Tag für Tag ein bisschen besser machst.“

„Das 6-Minuten-Tagebuch“ ist ein Mix aus Sach-, Praxis- und Notizbuch, das nach Angaben des Autors auf den Ergebnissen wissenschaftlicher psychologischer Studien beruht. Der inhaltliche Fokus liegt unter anderem auf den Bereichen Fortschritt, Dankbarkeit, Selbstliebe, Achtsamkeit, Gelassenheit und Persönlichkeitsentwicklung.

 

„Schnelles Denken, langsames Denken“

Von Daniel Kahneman (November 2016)

 – Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Amazon Jahresbestseller 2019, Sachbuch: Platz 14

Wie treffen wir unsere Entscheidungen? Warum ist Zögern ein überlebensnotwendiger Reflex, und warum ist es so schwer zu wissen, was uns in der Zukunft glücklich macht? Daniel Kahneman, Nobelpreisträger und einer der einflussreichsten Wissenschaftler unserer Zeit, zeigt anhand ebenso nachvollziehbarer wie verblüffender Beispiele, welchen mentalen Mustern wir folgen und wie wir uns gegen verhängnisvolle Fehlentscheidungen wappnen können.

Daniel Kahneman, geboren 1934 in Tel-Aviv, ist einer der weltweit einflussreichsten Kognitionspsychologen. Nach Stationen u.a. als Professor an der University of California in Berkeley hält er heute die Eugene-Higgins-Professur für Psychologie an der Woodrow Wilson School der Princeton University.

Kahnemann revolutionierte die Wissenschaft vom menschlichen Verhalten, indem er die Erkenntnisse der Hirnforschung und der Verhaltensbiologie zusammenführt und auf die Wirtschaftswissenschaften anwendet. Für seine Arbeit wurde Kahneman 2002 mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet.

 

„Wie man Freunde gewinnt: Die Kunst, beliebt und einflussreich zu werden“

Von Dale Carnegie (September 2011)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Amazon Jahresbestseller 2019, Sachbuch: Platz 24

Dieses älteste aller Bücher über den Umgang mit Menschen wurde 1937 zum ersten Mal aufgelegt. Es war ein Blitzerfolg und verkaufte sich schließlich 15-millionenmal. Wie man Freunde gewinnt — die Kunst, beliebt und einflußreich zu werden ist heute genauso brauchbar wie damals, denn Carnegie hatte ein Verständnis für die menschliche Natur, das nie überholt sein wird. Carnegie illustriert seine Argumente mit Anekdoten über historische Figuren, Führungspersönlichkeiten aus der Wirtschaft und ganz alltägliche Leute.

 

„Die Gesetze der Gewinner: Erfolg und ein erfülltes Leben“

Von Bodo Schäfer (November 2003)

– Anzeige / Datenschutz – 

 

Ranking: Amazon Jahresbestseller 2019, Sachbuch: Platz 40

Erfolg und ein erfülltes Leben – diese Ziele haben wir alle. Doch oft geben wir uns mit zu wenig zufrieden. Unsere Visionen, unsere Träume werden von Verpflichtungen, Frustrationen oder dem Alltagsgeschäft überlagert. Genau hier setzt das Coaching von Bodo Schäfer ein. Er hat 30 leicht nachvollziehbare Strategien entwickelt und erprobt, die beruflichen und persönlichen Erfolg befördern. Jedes Gesetz wird ausführlich erklärt und enthält einen Praxisteil mit Aufgaben und Übungen, die der Leser gleich ausprobieren und umsetzen kann.

Bodo Schäfer ist ein deutscher Autor, Coach, Redner und Unternehmer. Seiner Ansicht nach ist jeder für den Grad des Glücks und Wohlstands in seinem Leben selbst verantwortlich. Diese Selbstverantwortung beginnt mit der Art und Weise, wie man über sich und die Welt denkt. In seinen Büchern will Schäfer die Art und Weise vermitteln, wie viele erfolgreiche Menschen denken.

Dabei bezieht er sich auf eine Tradition von Autoren wie Seneca, Dale Carnegie, Anthony Robbins, Robert T. Kiyosaki oder Deepak Chopra. Um über Dinge anders denken zu können, müsse man seine Glaubenssätze ändern. Hierbei setzt Bodo Schäfer auf die Neurolinguistische Programmierung.

 

„Liebe kann alles: Wie du mit deiner weiblichen Kraft zur Schöpferin deines Lebens wirst“

Von Eva-Maria Zurhorst  (November 2019)

– Anzeige / Datenschutz – 

Ranking: Amazon Jahresbestseller 2019, Sachbuch: Platz 42

„Lieben ist nicht leiden – lieben heißt heilen“, sagt Bestsellerautorin und Coach Eva-Maria Zurhorst. Es ist an der Zeit, dass Frauen erkennen, mit welcher unglaublichen Gabe wir ausgestattet sind: der machtvollen, gestalterischen Kraft der Liebe. Diese Verbindung zu unserem Herzen und unseren Gefühlen macht uns nicht schwach, sie ermöglicht es uns, Leben zu gebären und uns, unsere Beziehungen und unseren Lebensweg aus uns selbst heraus zu heilen.

Eva-Maria Zurhorst zeigt die Liebe in einem völlig neuen Licht – als messbare Heilkraft, die in der Lage ist Krankheiten zu heilen, Zellen, Gene und Verhalten zu verändern, bis in unsere Vergangenheit hinein zu wirken und Fülle in unser Leben zu bringen. Ihr Buch gibt praktische Tools, mit denen wir einen bewussten und gestalterischen Umgang mit unseren Gefühlen lernen, unser Leben von innen heraus wandeln und uns zu dem zu machen können, was uns in Beziehung, Job und Sexualität wirklich erfüllt.

Lesen Sier ein ausführliches Interview mit Eva-Maria Zurhorst.

 

Hier finden Sie weitere Geschenktipps in der Übersicht der auf SinndesLebens24 vorgestellten Bücher (Buchtipps/Interviews)

 buchtipps-zu-weihnachten-2

Bilder: Amazon, Unsplash, Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren ...